Institutionen

In Deutschland werden auf den verschiedenen politisch–administrativen Ebenen eine Vielzahl von Förderinstrumenten (für Beratung, Messebeteiligung, Finanzierung, Absicherung, ...) für die Aussenwirtschaft bereit gehalten. Hierbei ist zu beachten, dass auch Programme, die nicht primär auf den Bereich Aussenwirtschaft fokussieren, Aspekte der internationalen Zusammenarbeit beinhalten können (z.B. bei Programmen der Innovations- oder der Forschungsförderung).

Hier nimmt Netzwerk Aussenwirtschaft eine Lotsenfunktion ein, gibt Informationen und Hinweise zu den verschiedenen Programmen und stellt Kontakte zu den bewilligenden Stellen her. Dies gilt auch für internationale Förderinstrumente, sowohl von Internationalen Organisationen, als auch von einzelstaatlichen Förderinstitutionen. Hierbei sind die Botschaften und Konsulate mit ihren sehr unterschiedlichen Verbindungen zu deren Wirtschaftsförderungsgesellschaften wichtige Informationsquellen und erste Ansprechpartner.

 

Sofern Länder in Deutschland nicht mit einer eigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft vertreten sind, kann der Kontakt zu der Zentrale derselben üblicherweise auch über die Diplomatischen Vertretungen hergestellt werden. Netzwerk Aussenwirtschaft ist in Kombination dieser beiden Aspekte auch "Lotse" bei der Fragestellung, wie sich deutsche Förderinstrumente mit Unterstützungsaktivitäten der jeweiligen Zielländer kombinieren lassen.

 

Mit Förderung ist hierbei nicht nur finanzielle Unterstützung gemeint: Sowohl deutsche als auch internationale Institutionen können hilfreich bei der Informationsbeschaffung und der Geschäftsanbahnung sein.